Drucken

Bestandteile u. Firmen

Bei der Herstellung von Moeraki – Kemu wurde auf ein besonderes Design und auf eine hochwertige Materialien geachtet.
Das Spiel wurde einheimisch gefertigt. Einige Materialien mussten importiert werden.
Nachfolgend Personen und Firmen waren bei der Herstellung des Spieles beteiligt:

Spielidee: Stefan Kiehl, Kelheim


Grafik und Design: Florian Buchner, Kelheim


Spielbrett: Drechslerei Schaarschmidt aus Crottendorf im Erzgebirge



Jedes Spielbrett ist einzigartig und wurde aus dem natürlich und nachwachsenden Rohstoff Holz (Birke) hergestellt. Spielbrett mit Taschenfräsung.

Lackiert nach DIN-EN 71/Teil 1-3.


Spielplanaufdruck: Fa. Reiner Lanzenberger aus Annaberg-Buchholz

Zweifarbig bedruckt (weiß/schwarz) – Siebdruck.


Moerakikarton: Fa. Ludo Fact aus Jettingen-Scheppach


Spielregel: Fa. Ludo Fact aus Jettingen-Scheppach


Stammesplättchen: Fa. Ludo Fact aus Jettingen-Scheppach


Die Moerakikugel: Fa. Mineralien Egger aus Erding bei München

Spinat Jade ca. 20 mm, Import aus China


Die Spielsteine: Fa. Globos – Luftballon GmbH aus Hamburg

Glasmurmeln opal schwarz und weiß ca. 16 mm, Import aus Mexiko


Moeraki Tane: Nicole Krammer aus Teugn in Bayern

Jede Tonfigur (ca. 4 cm) wurde einzeln von Ihr gefertigt und ist somit ein Unikat


Zählsteine: Mineralien Egger aus Erding

Trommelsteine - versteinertes Holz, unterschiedliche Form u. Größe, Import aus Brasilien


Der Moerakibeutel: Fa. Pema Verpackung GmbH aus Emsdetten

Baumwollbeutel mit Zugkordel in den Farben schwarz und weiß mit Moeraki – Aufdruck. Import aus China


Die Filztaschen: Fa. M&K Filze aus Spalt bei Nürnberg

Designfilz 100 % Wolle, Farbe: Petrol


Konfektion: Stefan Kiehl und Freunde aus Kelheim – Materialien für den Moerakibeutel

Ludo Fact aus Jettingen-Scheppach – Gesamtkonfektion


Produktionsberatung: TAC – Verlag aus Blumenthal bei Aichach



 
You are here:  
Joomla Boat
| + -